Karies & Zahnfüllungen Zahnarztpraxis Alan Kruger

Das Material für die Zahnfüllung, welches am Besten für Sie geeinget ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab...

Mit Hilfe von Zahnfüllungen werden beschädigte Zähne wiederhergestellt. Eine gut sitzende Zahnfüllung versiegelt den Zahn und verhindert, dass Bakterien weiter in ein Loch eintreten und den Zahn weiter beschädigen können.

Das Material für die Zahnfüllung, welches am besten für Sie geeignet ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. So zum Beispiel von der Lage im Mund wo die Füllungen gebraucht wird sowie vom Umfang. Bevor die Behandlung beginnt, werden alle relevanten Faktoren natürlich ausgehend mit Ihnen diskutiert und abgewogen.

Erhältliche Arten von Füllungen

 

Kunststofffüllungen (Komposit-Füllungen)

Ästhetisch hochwertige Füllungen können ausgezeichnet mit Kunststoffen erstellt werden. Dabei ist es möglich, die Farbe und Helligkeit perfekt der natürlichen Zahnfarbe anzupassen.

Kunststofffüllungen können vom Zahnarzt in lediglich einer Sitzung eingesetzt werden und brauchen keinerlei Unterstützungen eines Zahntechnikers.

 

Keramik- Füllungen


Neben Kunststofffüllungen sind Keramikfüllungen eine gute Alternative um ästhetisch hervorragende Resultate zu erzielen. Auch Keramikfüllungen können perfekt dem natürlichen Zahnweiss angepasst werden. Bei der ersten Behandlung nimmt der Zahnarzt einen Abdruck für den Zahntechniker, der die Keramikfüllung herstellt, welche dann bei der zweiten Behandlungssitzung eingesetzt wird.

 

Gold- Füllungen

Gold ist ein einzigartiges Füllmaterial. Trotz seiner berühmten Farbe sind seine Eigenschaften sehr ähnlich zu jenen eines natürlichen Zahnes. Gold eignet sich gut für sehr schwache Backenzähne, weil dort die Farbe wenig relevant ist. Für eine Goldfüllung sind zwei Behandlungstermine notwendig.

 

Amalgam- Füllungen

Amalgam wurde als Füllmaterial in der frühen Zahnmedizin bereits seit dem 19. Jahrhundert verwendet. Es handelt sich dabei um eine Legierung verschiedener Metalle um grössere Löcher zu füllen. Die Handhabung ist einfach und die Lebensdauer lange. Allerdings entscheiden sich viele Patienten auf Grund der metallischen Farbe gegen eine solche Füllung. Auch werden keine solchen Füllungen angewandt bei Schwangerschaft, Nierenerkrankungen oder bekannten Allergien.

Amalgam-Allergie

Normalerweise verursachen Amalgamfüllungen keinerlei Probleme. Es kann jedoch selten vorkommen, dass Patienten über Kopfschmerzen, Schwindel Müdigkeit oder Depressionen klagen. Konnte bei einem Test eine Allergie nachgewiesen werden, sollten die Amalgamfüllungen ausgewechselt werden anstelle von Kunststoff-, Keramik- oder Goldfüllungen.


 ^